Projektbeschreibung

Renovierung einer Beton-Plattenbauwohnung WBS aus DDR-Zeiten im Jahre 2005

Vor dem Umzug in unsere neue Wohnung haben wir uns für die Verwendung von Baumwolle als Wandbeschichtung entschieden. Wir waren insbesondere von der exclusiven Optik und den versprochenen Materialeigenschaften begeistert, so daß dieser Entschluss schnell gefasst war. Den relativ hohen Materialpreis haben wir in Kauf genommen, da wir die Baumwollbeschichtung mit einem Spritzgerät auftragen wollten, was die Investition in einen Maler erübrigte und somit wieder Kosten einsparte. Auch wenn wir handwerklich nicht ganz unbedarft sind, gestaltet sich das klassische Tapezieren doch oftmals als schwierig, wenn es dann professionell aussehen soll.

 Der Weg von diesem Entschluss über eine 'nackte' Wohnung aus Beton bis zum vollendeten Kunstwerk mit Baumwollputz wird auf den folgenden Seiten mit den Schwierigkeiten und Erfolgserlebnissen beschrieben, die das Renovieren in Eigenregie so interessant und spannend gestalten. Wir hoffen Ihnen damit ein wenig bei der Entscheidungsfindung für Ihre eigene Wandbeschichtung behilflich zu sein und würden uns freuen, wenn Ihnen einige Fehler, die uns unterlaufen sind, erspart bleiben.

 
 
Unwetterwarnungen